zum Text oConterganverband Karlsruhe e.V.Interessenverband Contergangeschädigter Karlsruhe e.V. o Umfrage 
o Historie
o Medizinische Hintergründe
o Verbandspolitik - unsere Ziele
o Helfen Sie uns
o Info-Ecke & Links
o Veranstaltungen
o Aktuelles, Änderungen
o Kontakt, Impressum
  
Mailingliste, Forum
Umfrage
Archiv Gästebuch
  
 

Anfahrt mit dem öffentlichen Verkehr:

  1. Eine rollstuhlgerechte Verbindung gibt es leider noch nicht. Es gibt zwei Buslinien, die in diese Richtung fahren:
  2. Die am nächsten gelegene Haltestelle bietet der Bus 73, der nach Neureut-Kirchfeld fährt. Die Haltestelle Smiley Barracks liegt an der Linkenheimer Landstraße. Man quert diese an der Ampel. Das nächste größere Gebäude am Kanalweg nach einer Querstraße (Ohiostr.) und zwei modernen Gebäuden auf der rechten Seite ist das Hardtwaldzentrum. Am besten über den Parkplatz laufen und den auf der Rückseite gelegenen Zugang mit Rollstuhlrampe nutzen.
  3. Alternativ kann der Bus 70 genutzt werden, der zeitweise öfter fährt als der Bus 73. Sein Ziel ist die Nordstadt, zeitweise weiter. Der Weg zur Haltestelle ist aber länger. Die Haltestelle Kanalweg liegt in der Erzberger Straße, die man noch ein kleines Stückchen in Fahrtrichtung läuft, um dann in den Kanalweg rechts rum einzubiegen. Gegen Ende der Straße ist das Hardtwaldzentrum auf der linken Seite.
  4. Beide Busse starten am Europaplatz vor der Sparkasse. Den Europaplatz erreicht man vom Hauptbahnhof aus am einfachsten, wenn man am Hauptbahnhof von den nach links fahrenden Straßenbahnen die Linie 2 (Daxlanden oder Rapenwört), 4 (Waldstadt) oder 6 (Kaiserplatz) nimmt. Die Linien 2 und 6 halten am Europaplatz zweimal, der zweite Halt ist näher an der Bushaltestelle. Nach rechts fahren die 3 und S1/S11 auch zum Europaplatz (nur ein Halt dort), allerdings über einen längeren Weg.
[Skizze]
Skizze für die Anreise mit dem Auto (blau: Autobahnen)

[Bild Anfahrt]
Ansicht aus Richtung Linkenheimer Landstraße:
Abbiegen nach der Ohio-Straße auf den Parkplatz

[Bild Gebäude]
Ansicht des Gebäudes:
im Vordergrund der öffentliche Parkplatz, eingekringelt die Rollstuhlrampe, über die man den hinteren Eingang erreicht samt Fahrstuhl zu unserem Büro.

Anfahrt mit dem Pkw:

Autobahn A5 aus Richtung Frankfurt:

  1. A5 an der Ausfahrt Nr. 44 "Karlsruhe-Durlach" verlassen, aber nicht (!) in Richtung (Karlsruhe-)Durlach fahren, sondern in Richtung Karlsruhe-Stadtmitte.
  2. Zunächst immer gerade aus fahren, B10-Beschilderung dabei ignorieren. Man kommt so auf der Durlacher Allee in den Stadtteil Oststadt.
  3. An der Durlacher Allee stehen auf der rechten Seite zwei Kirchen, nach einer Ampel (Gottesauer Platz) zunächst eine kleinere, dann vor der nächsten Ampel (Durlacher Tor) eine größere. Genau dort biegt man nach rechts ab (Richtung Universität, deren Zufahrt kurz danach folgt) und bleibt auf dieser, über eine längere leicht nach links gebogenen Straße (Adenauerring).
  4. Nachdem man am Fußballstadion vorbei gefahren ist, kommt nach einer Weile eine Ampel, an der man rechts abbiegt Richtung Karlsruhe-Neureut (Linkenheimer Landstraße).
  5. An der nächsten Ampel wieder links abbiegen (Kanalweg). Das nächste größere Gebäude am Kanalweg nach einer Querstraße (Ohiostr.) und zwei modernen Gebäuden auf der rechten Seite ist das Hardtwaldzentrum. Am besten nicht in die nachfolgende Straße abbiegen, sondern vorher schon auf den Parkplatz fahren und den auf der Rückseite gelegenen Zugang mit Rollstuhlrampe nutzen.

Autobahn A5 aus Richtung Basel:

  1. A5 an der Ausfahrt Nr. 48 "Karlsruhe-Süd" verlassen und in Richtung Karlsruhe fahren.
  2. Stets nur geradeaus fahrend das Stadtgebiet durchqueren (Brauerstraße, später Reinhold-Frank-Straße).
  3. Nach der Moltkestraße fährt man auf einem längeren Bogen leicht nach rechts quasi durch einen Wald. Auf diesem Stück an der zweiten Ampel Richtung Karlsruhe-Neureut links abbiegen (Linkenheimer Landstraße).
  4. An der nächsten Ampel wieder links abbiegen (Kanalweg). Das nächste größere Gebäude am Kanalweg nach einer Querstraße (Ohiostr.) und zwei modernen Gebäuden auf der rechten Seite ist das Hardtwaldzentrum. Am besten nicht in die nachfolgende Straße abbiegen, sondern vorher schon auf den Parkplatz fahren und den auf der Rückseite gelegenen Zugang mit Rollstuhlrampe nutzen.

Autobahn A8 aus Richtung Stuttgart:

  1. Man wähle eine der beiden Varianten oben und fahre entsprechend am Karlsruher Dreieck Richtung Basel oder Frankfurt.

Autobahn A65 aus Richtung Landau:

  1. Die A65 geht nahtlos in die B10 über. Diese verlässt man an der Ausfahrt 8 "Rheinhafen".
  2. Unten angekommen nicht (!) zum Hafen fahren, sondern nach links abbiegen. Die Beschilderung Richtung Innenstadt führt uns leider in die Irre, vorerst ignorieren und über die nächsten drei beampelten Kreuzungen geradeaus fahren (Honsellstraße, Lameyplatz und -straße). Erst dann der Innenstadt-Beschilderung folgend links abbiegen (Entenfang, später Rheinstraße und Kaiserallee).
  3. Nach einer ganzen Weile geradeaus erreicht man die Innenstadt am Mühlburger Tor. Man biegt dort nach der Straßenbahnhaltestelle nach links ab Richtung Fußballstadion (Reinhold-Frank-Straße).
  4. Nach der nächsten Ampel (Moltkestraße) fährt man auf einem längeren Bogen leicht nach rechts quasi durch einen Wald. Auf diesem Stück an der zweiten Ampel Richtung Karlsruhe-Neureut links abbiegen (Linkenheimer Landstraße).
  5. An der nächsten Ampel wieder links abbiegen (Kanalweg). Das nächste größere Gebäude am Kanalweg nach einer Querstraße (Ohiostr.) und zwei modernen Gebäuden auf der rechten Seite ist das Hardtwaldzentrum. Am besten nicht in die nachfolgende Straße abbiegen, sondern vorher schon auf den Parkplatz fahren und den auf der Rückseite gelegenen Zugang mit Rollstuhlrampe nutzen.

B36 aus Richtung Rastatt und Rheinstetten:

  1. Eigentlich immer geradeaus, bis man auf die Innenstadt trifft, dann weiter wie in der Beschreibung für die A65.

B36 aus Richtung Graben-Neudorf:

  1. In Höhe Eggenstein verlässt man die B36 an der Ausfahrt für Eggenstein und Waldstadt, allerdings nicht weiter dorthin abbiegend, sondern Richtung Innenstadt ein kurzes Stück neben der B36 fahrend, um dann die B36 zu überbrücken.
  2. Diese Straße heißt später Linkenheimer Landstraße und führt zwischen Neureut und Neureut-Kirchfeld durch. Nach einer Weile kommt eine Kreuzung, die mit Neureut-Heide ausgeschildert sein könnte, die nächste Kreuzung nach dieser sollte dann der Kanalweg sein, der mit Nordstadt ausgeschildert sein könnte, das muss ich noch mal bei Gelegenheit nachschauen... Wir sind fast am Ziel, s.o.

Andere Startpunkte im Norden:

  1. Am besten zuerst zur B36 fahren. Alternativ kann auch die L560 genommen werden, die an Stutensee und der Waldstadt vorbei führt, und dann vor der Waldstadt abbiegen und über Eggenstein oder Adenauerring weiter.
Seitenanfang Startseite Sitemap