zum Text oConterganverband Karlsruhe e.V.Interessenverband Contergangeschädigter Karlsruhe e.V. o Umfrage 
o Historie
o Medizinische Hintergründe
o Verbandspolitik - unsere Ziele
o Helfen Sie uns
o Info-Ecke & Links
o Veranstaltungen
o Aktuelles, Änderungen
o Kontakt, Impressum
Warum Hilfe nötig ist
Möbel
Alltagsbewältigung
Gesundheit und Lebensfreude
Mobilität
Kommunikation
Belastungen und Projekte
  -
 

Warum wir unsere Mitglieder unterstützen müssen

Öffnen einer Flasche

Contergangeschädigte = Menschen mit außergewöhnlichen Behinderungen:

  • Menschen mit erheblich kurzen Armen und verkrümmten Fingern
  • Menschen mit Fingerchen, die oftmals direkt an den Schultern ansetzen
  • Menschen ohne Arme und Hände
  • Menschen, die zu alledem noch kleinwüchsig oder auf den Rollstuhl angewiesen sind
  • und Menschen, die dazu noch Schäden an inneren Organen und Sinnesorganen haben

Menschen mit außergewöhnlichen Behinderungen, die in keine DIN-Form passen, haben enorme Aufwendungen, um ihr Wohn- und Lebensumfeld zu gestalten.
Dabei werden diese Aufwendungen oft nicht von Krankenkassen etc. übernommen.

Der Interessenverband Contergangeschädigter, örtliche Gruppe Karlsruhe e.V., macht sich schon seit über 40 Jahren zur Aufgabe, Menschen mit Schädigungen, die außerhalb jeglicher einheitlicher Vorgaben liegen, auf vielfältige Art und Weise zu helfen.

Unsere Prämisse lautet: "Wenn der Mensch nicht zur Materie passt, muss die Materie dem Menschen angepasst werden!" Dies bedeutet aber einen hohen technischen und finanziellen Aufwand.
Individuelle Problemlösungen brauchen Zeit und Geduld, aber vor allem Fachleute, die Mut haben, sich mit komplexen, kniffligen Themen zu befassen. Und die zu unkonventionellen Methoden bereit sind.

Der Conterganverband Karlsruhe kann Ideen, Impulse und Anregungen geben, kann initiativ werden und konzeptionell mitarbeiten.

Mit der Gewährung von Zuschüssen zum Ausgleich von Nachteilen, die sich aus der Behinderung und ihrer Folgen ergeben, können wir ganz gezielt personen- und problembezogen wertvolle Hilfe leisten. Dort, wo das soziale Netz für diese Menschen nicht mehr engmaschig genug ist, sind wir Ansprechpartner!

Manche contergangeschädigte Menschen haben das Schicksal, dass sie überhaupt nicht auf dem Arbeitsmarkt vermittelbar sind. Sie leben von Sozialhilfe, Conterganrente und familiären Unterstützungen. Andere contergangeschädigte Menschen, die berufstätig sein können, scheiden aufgrund der körperlichen und psychischen Belastungen viel zu früh aus dem Arbeitsleben aus und beziehen daher nur eine minimale Rente. Ohne Arbeitsplatz fehlen regelmäßige soziale Kontakte und auch Hilfsmittel sind kaum noch zu bekommen, da sie, wie z.B. behindertengerecht umgerüstete Fahrzeuge, in der Regel nur zur "Eingliederung in das Arbeitsleben" bezuschusst werden.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung können wir zielgerichtet und direkt schwerbehinderten contergangeschädigten Menschen helfen!

Helfen Sie uns helfen!

Weiter zu Beispielen für die Hilfe: maßgeschneiderte Möbel

Seitenanfang Startseite Sitemap