zum Text oConterganverband Karlsruhe e.V.Interessenverband Contergangeschädigter Karlsruhe e.V. o Umfrage 
o Historie
o Medizinische Hintergründe
o Verbandspolitik - unsere Ziele
o Helfen Sie uns
o Info-Ecke & Links
o Veranstaltungen
o Aktuelles, Änderungen
o Kontakt, Impressum
Warum Hilfe nötig ist
Möbel
Alltagsbewältigung
Gesundheit und Lebensfreude
Mobilität
Kommunikation
Belastungen und Projekte
  -
 

Beispiel: Mobilität

Sesselrad mit verlängertem Lenker

Fahrräder für "Ohnarmer" bzw. Menschen, bei denen Finger fehlen, verkrümmt und die Hände stark verkürzt sind, sind Spezialfahrräder. Dieses hier ist noch eines der günstigen: knapp 1.000,00 €. Andere kosten 4.000 - 5.000 €, je nach Umbauaufwand und Konstruktion.

Mobilität spielt im Leben schwerbehinderter Menschen eine wesentliche Rolle. In unserer mobilen Gesellschaft wollen benachteiligte Menschen nicht statisch an einem Ort verweilen. Kontakte nach außen, Besuch von Kultur-, Sport- und Musikveranstaltungen, die Natur genießen und viele viele Fahrten zu Behörden, Therapien und Ärzte wollen bewältigt sein.

Kraftfahrzeuge können heute so umgerüstet werden, dass Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen damit selbständig fahren können. So ein maßgeschneiderter Umbau erreicht schnell zusätzliche Kosten in Höhe eines Kleinwagens. Das System "Franz" - Fußlenksystem für armloses Autofahren - kostet inklusive aller weiteren Umbauten (Schalter, Knöpfe, Hebel versetzen etc.) zwischen 10.000 und 15.000 €. Ohne Arbeitsplatz hat man aber keinen Anspruch auf Kostenübernahme durch staatliche Stellen!


umgebauter Motorroller umgebautes Auto

Umgebauter Dreirad-Motorroller für Kurzarmer

Fusslenksystem "Franz" für armloses Autofahren

Zu weiteren Beispielen für die Hilfe: Kommunikation

Seitenanfang Startseite Sitemap